„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“

Meine neue Kurzgeschichte „Grenzgänger“

Versprochen war sie schon vor ein paar Monaten. Viele von euch warten sehnsüchtig darauf. Doch erst heute – am internationalen Tag der Menschenrechte – ist der perfekte Zeitpunkt für die Veröffentlichung meiner Kurzgeschichte „Grenzgänger“. Dieses Mal wünsche ich mir als Dank keine Spende für mich, sondern für „Wir packen‘s an“.

Was die Geschichte mit den Menschenrechten zu tun hat? Und wieso ich heute um eine Spende bitte? All das erfahrt Ihr in diesem Blog!

„Das Holz knarzt als er die Bühne betritt. Die linke Hand ruht schützend auf seiner Stirn, das grelle Licht der Scheinwerfer abschirmend. Er lächelt und wirkt doch verloren. Dann räuspert er sich:

„Es war etwa 1 Uhr nachts als sie kamen. ‚Das Boot ist da‘ sagten sie. Einer schrie: ‚Legt die Augenbinde an‘. Dann war alles schwarz. Mein Name ist Najim und das ist meine Geschichte.“

„„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren““ weiterlesen

And the winner is…

Grenzgänger!

Puh, das war knapp: 54% von euch stimmten für „Grenzgänger“ als Thema für meine neue Kurzgeschichte – 46 % für „Reiseleitung“. Aber alle, die für das letztgenannte Thema abgestimmt haben, kann ich beruhigen: Dazu kommt bestimmt bald auch noch eine Geschichte 😉

Danke an alle, die mitgemacht haben – Ihr seid toll!

Her mit Deiner Stimme!

Zu welchem Thema möchtet Ihr gern mal eine Kurzgeschichte lesen?

Bei Facebook habe ich bereits abstimmen lassen – nun möchte ich auch noch gerne Eure Meinung lesen: Über welches Thema soll ich als nächstes schreiben?

Einfach bis zum 20. Juni 2020 Stimme abgeben und mitmachen.

„Her mit Deiner Stimme!“ weiterlesen

Und hier ist meine neue Kurzgeschichte: „500 Meilen“

Et voilà: Hier ist sie endlich: meine neue Kurzgeschichte zum Thema „Road trip“! Noch einmal herzlichen Dank an alle, die meinem Aufruf gefolgt sind und mir Begriffe zugeschickt haben! Wie ihr sicher mitbekommen habt, hat mein „Assistent“ in einem unglaublich komplizierten und ausgefeilten Verfahren folgende Begriffe gezogen: Per Anhalter durch die Quarantäne, Eine halbe Schachtel Zigaretten und Überbrückungskabel. Es war wieder ein großer Spaß, mir dazu eine Geschichte auszudenken und auch dieses Mal habe ich mir die Freiheit genommen, ein paar weitere von euch eingereichte Begriffe ebenfalls einzuarbeiten – ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

„Und hier ist meine neue Kurzgeschichte: „500 Meilen““ weiterlesen

Danke für eure Begriffe! Kurzgeschichte ist in Arbeit…

Wow, herzlichen Dank für das große positive Feedback zu meiner Aktion und herzlichen Dank für eure Begriffe zum Thema „Road trip“!

Unter den Zusendungen waren wieder viele verrückte Dinge, aber auch Begriffe, die zu einem echten „Road trip“ dazugehören.

„Danke für eure Begriffe! Kurzgeschichte ist in Arbeit…“ weiterlesen

Meine neue Kurzgeschichte: „Das Wurst-Käs-Szenario“

Nun ist es soweit: Meine neue Kurzgeschichte ist da! Noch einmal herzlichen Dank an alle, die meinem Aufruf gefolgt sind und mir Begriffe zugeschickt haben! Wie ihr sicher mitbekommen habt, sind die drei folgenden Begriffe durch meinen „Assistenten“ zufällig ausgewählt worden: Chips, Glücksgefühl und Chaos-Küche. Es hat sehr viel Spaß gemacht, mir dazu eine Geschichte auszudenken. Und um den Spaß noch zu erhöhen, habe ich mir erlaubt, noch ein paar weitere der mir zugesandten Begriffe in die Geschichte mitaufzunehmen…

Ihr könnt also gespannt sein…

„Meine neue Kurzgeschichte: „Das Wurst-Käs-Szenario““ weiterlesen

Aufgepasst: Kreative Begriffe für Kurzgeschichte gesucht!

Bis morgen Abend (Dienstag, 7.4.2020, Mitternacht) könnt ihr mir einen Begriff eurer Wahl zuschicken (Kommentar hinterlassen, oder Begriff via Kontaktformular zuschicken). Mein „Assistent“ wird dann in einem unabhängigen, ausgeklügelten Zufallsverfahren drei Begriffe auswählen, die ich dann in einer Kurzgeschichte verarbeiten und am Dienstag, 14.4.2020 hier online stellen werde! Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt – einzige Ausnahme: Sie dürfen nichts mit der Corona-Pandemie zu tun haben (also bitte nicht „Klopapier“, oder ähnlich ausgelutschte Begriffe… ;-)). Also los, worauf wartet ihr noch?

Meine Kurzgeschichte: "Tannezäpfle"

Ja, ja, das waren noch Zeiten, als eines der größten Berliner Probleme die Wohnungsnot war… Dabei ist es noch gar nicht lange her. In diesen Krisen-Tagen versuchen viele Menschen ihren Teil dazu beizutragen, dass wir die Trennung von Freunden, Kollegen und Familie besser ertragen. Das möchte ich heute auch versuchen und stelle nachfolgend eine bisher unveröffentlichte Kurzgeschichte für euch bereit.

„Meine Kurzgeschichte: "Tannezäpfle"“ weiterlesen